Skip to content

Mieterservice: Aktuelle Informationen für unsere Mieter und Eigentümer

Havarien und Reparaturaufträge

Leider kommt es zuweilen vor, dass sich ausgerechnet außerhalb der Geschäftszeiten, an Wochenenden oder Feiertagen Havarien ereignen. Für solche Fälle können Sie unseren Havarieplan abrufen. Kontaktieren Sie im Havariefall gern die benannten Firmen, die Ihnen dann auch weiterhelfen.

Jedoch ist nicht jeder auftretende Mangel als Havarie zu verstehen. Wir bitten Sie daher, nur bei echten Havarien die jeweilige Firma zu verständigen.

Beispiele für Havarien:

  • Schäden an Zu- oder Abwasserleitungen, Schläuchen und anderen Sanitär- oder auch Heizungseinrichtungen mit erheblichem und unkontrollierbarem Wasserverlust und Durchnässung / Überschwemmung
  • Ausfall von Heizung und Warmwasserversorung über einen längeren Zeitraum und in kalten Jahreszeiten
  • Schäden an elektrischen Anlagen, die Gefahr eines Brandes oder für Leib und Leben darstellen
  • Sturm- und andere Wetterschäden, die starke Gefährdung für das Gebäude oder Bewohner / Passanten mit sich bringen


Beispiele für Reparaturaufträge:

  • Tropfende Wasserhähne oder laufende Spülkästen
  • Ausfall von Hauslicht oder Klingelanlagen
  • Nicht funktionsfähige Lichtschalter und Steckdosen
  • Kurzweilige oder leichte Einschränkungen in der Warmwasserversorgung oder nicht vollständige (z.B. halbseitige) Erwärmung der Heizkörper
  • Schlecht schließende Fenster und Türen

Bitte beachten Sie jedoch die Abgrenzung zu normalen Reparaturfällen, die keine Gefahr für Leib und Leben, für Einrichtung und Gebäude darstellen. In diesen Fällen kontaktieren Sie uns gern zu den nächstmöglichen Bürozeiten. Wir werden dann einen schriftlichen Arbeits- / Reparaturauftrag an die betreffende Firma erstellen. Sofern von Mietern Firmen beauftragt werden und es sich um nicht dringliche Reparaturen handelt, behalten wir uns vor, die anfallenden Kosten an den Auftraggeber weiter zu berechnen.

 

 

 

Ergebnis Legionellenprüfung:

Der Gesetzgeber hat mit der Trinkwasserverordnung beschlossen, dass unter bestimmten Voraussetzungen das Trinkwasser regelmäßig auf Legionellen zu untersuchen ist. Die Untersuchungen sind alle drei Jahre durchzuführen.

Die Fa. Wilfert & Ringel GmbH wurde von uns beauftragt, die Probeentnahme durchzuführen und im Labor Südsachsen GmbH Chemnitz, Labor Zwickau, untersuchen zu lassen.

Gemäß der Untersuchungsergebnisse entspricht das Wasser in allen betreffenden Objekten den Anforderungen der Trinkwasserverordnung vom 21.05.2001.
Für Jeden, der sich damit genauer befassen möchte, liegen die Ergebnisse in unserem Büro zur Einsichtnahme vor.

 

Kontakt

KWG mbH Kirchberg
Bahnhofstraße 14
08107 Kirchberg

Telefon: 037602 730-0
Telefax: 037602 730-26
E-Mail schreiben

Stellenangebote

aktuelle Stellenangebote

Veranstaltungen

Zum Veranstaltungskalender